Das Team von APROPOS mit Engagement bei der Arbeit

 

Michaela Gründler
Chefredakteurin
E-Mail senden
Tel.: +43 662/870795-22

Die studierte Germanistin und Publizistin ist ein Apropos-Urgestein. Seit Februar 1999 arbeitet sie für die Salzburger Straßenzeitung, die sie seit Jänner 2002 leitet. Journalistische Erfahrung sammelte die gebürtige Linzerin bei der Linzer Rundschau, beim ORF Salzburg und im Kulturressort der Salzburger Volkszeitung und absolvierte zudem das Österreichische Journalistenkolleg. Im März 2009 erhielt sie den René-Marcic-Preis für glaubwürdigen Journalismus.

Sie ist Mitglied der Medienkommission der Erzdiözese Salzburg und des Runden Tisch für Menschenrechte der Stadt Salzburg. Michaela Gründler war jahrelang im Vorstand des weltweiten Straßenzeitungsnetzwerkes (INSP), des überparteilichen Frauennetzwerkes Medien Salzburg und der Salzburger Radiofabrik sowie Mitglied des Salzburger Landeskulturbeirates.

 

Michael Grubmüller
Vertriebsleiter
E-Mail senden
Tel.: +43 662/870795-21

Seit 1. Oktober 2022 arbeitet Michael Grubmüller im Vertrieb. Viele Jahre war er den Naturwissenschaften (konkret der Molekularbiologie) zugetan. Schrittweise wechselte er in den Sozialbereich, der zwar vielleicht nicht finanziell reich macht, sich aber für ihn richtig anfühlt. Es kam eine Sozialpädagogik-Ausbildung und seit September noch das Studium Soziale Arbeit.

 

Hans Steininger
Vertrieb
E-Mail senden
Tel.: +43 662/870795-21

Seit 1. Juni 2008 hat Hans Steininger mit Herz, Hirn und Humor den Apropos-Vertrieb geleitet, mit 1. August 2018 geht er in Pension, bleibt uns aber zum Glück einen Tag pro Woche weiterhin erhalten. Der gebürtige Oberösterreicher hat lange als Texter und Konzeptionist in der Werbung gearbeitet und eine Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater gemacht – wovon sowohl die Zeitung wie auch das Verkaufsteam profitieren.

 

Verena Siller-Ramsl
Redakteurin & Vertrieb
E-Mail senden
Tel.: +43 662/870795-23

Seit Dezember 2015 ist Verena Siller-Ramsl fix im Apropos-Team. Die gebürtige Tennengauerin hat nach der Pädak einige Jahre in Wien unterrichtet, aber 2006 das Lehrerdasein an den Nagel gehängt. Danach ging’s zurück nach Salzburg. Dort hat sie wieder die Schulbank gedrückt und Kommunikationswissenschaft studiert. Verena organisiert und konzipiert gerne. Sie mag ihre vielfältigen redaktionellen Aufgaben und Menschen ganz generell. Zudem freut sie sich, seit 1. August 2018 auch Teil des neuen Vertriebsteams zu sein.

 

Judith Mederer
Redakteurin & Vertrieb
E-Mail senden
Tel.: +43 662/870795-23

Seit Oktober 2022 ist Judith Mederer fix im Apropos-Team. Gemeinsam mit ihrer Familie und deren Katze lebt sie in der Stadt Salzburg. Sie freut sich, in einem Projekt mitzuarbeiten, das denjenigen Menschen eine Stimme gibt, die nicht immer von sich behaupten können, dass es ihnen gut geht; die sonst gern überhört oder schwer zu Wort kämen.

Dass der „Mensch und seine Würde im Mittelpunkt“ keine leere Floskel in einem Unternehmensleitbild sondern ernstgemeinter Auftrag sein kann, hat sie in einer ihrer vorherigen Tätigkeiten am Forschungszentrum für soziale und ethische Fragen hautnah erlebt. Das hat sie tief beeindruckt und nicht mehr losgelassen. Deshalb freut sie sich nun umso mehr, ihre Expertise, ihre berufliche Erfahrung und ihre Wertschätzung in das vielfältige Apropos-Zeitungsprojekt einbringen zu können!

 

Julia Herzog
Redakteurin & Social Media Managerin
E-Mail senden
Tel.: +43 662/870795-26

Seit August 2023 ist Julia Herzog Teil des Apropos-Teams. Bereits während ihres Studiums Journalismus und Public Relations war es ihr Ziel, die erlernten Inhalte später einmal im Sozialbereich anzuwenden. Nach ihrem Abschluss absolvierte sie ein Praktikum beim Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen in Wien und arbeitete als Texterin in einer Grazer Werbeagentur.

Bald sehnte sie sich nach ihrer Heimat Salzburg und mit dem Umzug erfolgte schließlich ein Branchenwechsel: Sie begann als Quereinsteigerin in einer Caritas Einrichtung für Kinder mit Beeinträchtigungen zu arbeiten. Diese Erfahrungen verstärkten ihren Wunsch, ihre Medienausbildung mit der Arbeit im Sozialbereich zu verbinden. Als Teil der Apropos-Redaktion hat sie für sich die perfekte Kombination aus journalistischer Tätigkeit und sozialem Tun gefunden.